Samstag, 23. April 2011

Die Ente klingelt um halb acht

Die Ente klingelt um halb acht


Deutschland/Italien, 1968
Genre: Komödie
Regisseur: Rolf Thiele
Darsteller: Heinz Rühmann, Hertha Feiler

Wissenschaftler Dr. Alexander stellt eine Ente in den Ofen und macht sich auf den Weg Besorgungen zu machen und Termine wahrzunehmen. Um halb acht, dann wenn die Ente für den Verzehr bereit ist, will er pünktlich zu Hause sein. Doch da hat er die Rechnung ohne die Elefanten gemacht. Die werden kurzerhand, nach dem er mit seinem Auto gegen solch ein riesiges Tier fährt und von der Polizei festgenommen wird, als der Grund für sein neurotisches Verhalten angesehen. Prompt wartet die Irrenanstalt auf ihn. Heinz Rühmann kann in der Rolle des logisch denkenden und kalt berechnenden Wissenschaftlers so gut wie gar nicht überzeugen und mit den Witzen ist es wie mit dem Wasser in der Wüste. Etwas Schubkraft geben die satirischen Elemente her oder die höchst attraktive Anstaltsschwester Graziella Granata (was für ein Name!), deren zwei beste Freunde ab und an mal vor der Kamera posieren dürfen.

3/10

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen