Montag, 20. Mai 2013

Der Mieter

Der Mieter (The Lodger)



GB, 1927
Genre: Thriller, Drama (Stummfilm)
Regisseur: Alfred Hitchcock
Darsteller: Ivor Novello, Marie Ault

In der Wohnung eines älteren Ehepaares mietet ein seltsam wirkender Mann ein Zimmer. In London ist gerade der sogenannte Avenger-Fall in aller Munde, welcher jüngere Mordtaten an Frauen beschreibt. Als der geheimnisvolle neue Mieter mit der Tochter des Hauses in Kontakt kommt und dieser sogar ein Kleid kauft, verbietet das Paar seiner Tochter, den Umgang mit dem Fremden, weil sie den Mann der jüngsten Mordserie verdächtigen.

Erster echter Hitchcock

Kommentar: Auch wenn tatsächliche Spannungsmomente in DER MIETER sehr rar sind, führt der mit knappen Mitteln geschaffene Film dem Zuschauer einige Genialitäten auf Bildebene vor und dokumentiert Hitchcocks in späteren Filmen noch stärker im Vordergrund stehende Vorliebe, das Publikum zu verwirren und zu überraschen. Zwar fehlt in diesem stummen Streifen die unverwechselbare Handschrift, die spätestens seine Filme aus den Vierzigern aufzuweisen haben, trotzdem fühlt man die konzentrierte Leichtigkeit, mit der Hitchcock die Geschichte von Jack the Ripper erzählt. Der Meister selbst soll ihn übrigens als den ersten echten Hitchcock der Geschichte bezeichnet haben. Das ist jedoch in Anbetracht der Tatsache, dass er sich in DER MIETER an vielen verschiedenen Motiven abarbeitet, die später fest zu seinem Repertoire gehören sollten, auch nicht weiter verwunderlich. Selbstverständlich besitzt der Film um einen zu Unrecht als Serienmörder denunzierten Mann heute nicht mehr die Strahlkraft, ebenso lässt sich konstatieren, dass die Verwendung bildsprachlicher Techniken trotz einiger Ausreißer nach oben keineswegs das typische Niveau von Hitchcock erreicht. Geht man mit dieser Erwartungshaltung an den Film, dürfte es bei einer Sichtung zu keiner Tortur der Langeweile kommen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen