Dienstag, 12. Juni 2012

Lamento

Lamento



Deutschland, 2007
Genre: Drama, Thriller
Regisseur: Rene Sydow, Daniel Hedfeld
Darsteller: Ralph Herforth, Dana Vavrova

Ein großes Unglück passiert dem Priester einer überschaubaren Dorfgemeinde. Der Tod der jungen Eva, Tochter eines Polizisten, geht nämlich auf seine Kappe. Zum Glück sprechen jedoch alle Indizien gegen seine Schuld, dafür aber für die von seinem Gehilfen Clemens. Doch je weiter sich das Polizeiteam in den Fall verstrickt, desto komplexer wird die Suche nach dem Schuldigen.

Kommentar: Ein sozialkritischer Thriller aus hiesigen Gefilden, der das Leben in einer kleinen Gemeinde als Hintergrund für seine Kriminalgeschichte nutzt. Obwohl der Low-Budget-Look anfangs etwas irritiert und unabsichtlich amateurisiert, gewöhnt man sich sehr schnell an die ästhetischen Bedingungen und weiß irgendwann die Bilder sogar zu schätzen. Das sehr ambitionierte Projekt gibt sich abarbeitend. Die Handlung wird regelrecht nach vorne gepeitscht, sodass ruhigere Phasen kaum Daseinsberechtigung finden können. Ob das nun eine Stärke oder Schwäche ist, das ist alles in allem vielleicht doch nur eine Nebensache. Schließlich geht es in "Lamento" weit mehr um die Strukturen des Miteinanders in einem Dorf, sowohl vor einem lokalen Mordfall als auch nach einem. Kritisch blickt der Film auf das, was sich hinter der Fassade aufstaut. Insofern wird die eingangs erwähnte Kriminalgeschichte doch nur als ein Hintergrund benutzt. Wahrscheinlich sind aber beide Ebenen Vorder- wie Hintergrund. Man kann sich an beiden zumindest in großen Teilen sehr erfreuen.

4/10

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen