Donnerstag, 21. April 2011

Meine Frau, die Schauspielerin

Meine Frau, die Schauspielerin


Frankreich, 2001
Genre: Drama, Komödie
Regisseur: Yvan Attal
Darsteller: Yvan Attal, Charlotte Gainsbourg

Der Journalist Yvan hat ein Problem: seine Freundin ist Schauspielerin. Sie ist berühmt, wird von allen geliebt und muss für ihren neuesten Film Nacktszenen drehen. Doch in "Meine Frau, die Schauspielerin" geht es nicht so sehr um das dahintropfende Selbstbewusstsein von Attal, sondern um Eifersucht, die den Mann nicht wieder loslässt. Er scheint allgemein wenig von der Schauspielerei zu verstehen und meldet sich deshalb selbst in einer kleiner Theatergruppe an. Seine Freundin Charlotte verliebt sich inzwischen in ihren Filmpartner John und die Konflikte nehmen ihren Lauf. Schade nur, dass dieses Paardrama nach einer halben Stunde allzu vorhersehbar wird, die Nebenhandlung mit einem weiteren unglücklichen Paar vollkommen überzogen inszeniert und komödiantischen Anteilen nicht öfters mal die Tür aufgemacht wurde. Der Film will locker und luftig daherkommen, scheitert aber an hundertmal dagewesenen Wendungen und dem irgendwann nervtötenden, pseudomelancholischen Klaviergeklimperle.

3/10

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen