Mittwoch, 25. Dezember 2013

In Bildern: Santa Claus Conquers the Martians

Santa Claus Conquers the Martians

USA, 1964
Genre: Komödie, Sci-Fi (Trash)
Regisseur: Nicholas Webster
Darsteller: John Call, Leonard Hicks

Der immer vergnügte Weihnachtsmann wird auf dem Nordpol von einem Fernsehsender interviewt.
Auch die Kinder auf dem Mars verfolgen das Geschehen und sind natürlich ganz traurig darüber, dass sie auf ihrem Planeten keinen Weihnachtsmann haben.
Deshalb reist eine Truppe von Marsmenschen zur Erde, um den Weihnachtsmann zu entführen.
Sie treffen zuerst auf zwei Kinder. Eins von ihnen fragt: "What are those funny things sticking out of your head?"
"Those are our antennae."
Es wird eins und eins zusammengezählt: "Are you a television set?"
Den Weihnachtsmann versucht man zunächst, von einem Roboter schnappen zu lassen. Aber weil der Weihnachtsmann diesen wie ein Spielzeug behandelt, verhält sich der Blechkasten auch wie einer.
Anyway, sie holen ihn trotzdem zu sich und teilen ihm mit, dass er nicht mehr zurück auf die Erde darf. Seine Antwort: "Ho...ho...ho...!"
Doch auf dem Mars gibt es auch Widerstand gegen den Mantelträger, da einige glauben, er würde falsche Werte in die Kultur der Marsbewohner hineintragen. Der Anführer dieses Protests stellt sich ihm persönlich entgegen und möchte ihn zur Strecke bringen.
Der Weihnachtsmann raucht aber weiter seine Pfeife und chillt, schließlich hat er seine Helfer, die den Banditen mit Seifenblasen...
...oder geworfenen Modellflugzeugen in die Flucht schlagen.
Bei diesem Angriff hat der Schurke nichts zu lachen.
Der immer fröhliche alte Mann amüsiert sich dafür aber umso mehr.
Weil sie den Menschen auf dem Mars, speziell den Kindern, so viel Freude bereitet haben, dürfen die Erdlinge danach sogar doch noch nach Hause.
Dann müssen die Bewohner des Roten Planeten eben einen eigenen Weihnachtsmann einstellen. Tschüüüss!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen