Sonntag, 4. Dezember 2011

It's a Free World

It's a Free World


UK/Italien/Deutschland/Spanien, 2007
Genre: Drama
Regisseur: Ken Loach
Darsteller: Kierston Wareing, Juliet Ellis

Angie arbeitet bei einer Arbeitsvermittlung und ist zuständig für die Rekrutierung von ausländischen Arbeitskräften. Eines Tages wird sie jedoch gekündigt. Durch ihre Erfahrung als Arbeitsvermittlerin beschließt sie eine eigene Zeitarbeitsagentur zu gründen. Ihre beste Freundin Rose ist zuerst gar nicht begeistert und versucht sie mit einigen Gegenargumenten umzustimmen. Doch Angie hält an ihrer Idee fest. Vermittelt werden vor allem osteuropäische Arbeiter, die für magere Löhne als Hilfskräfte schuften sollen. Die ersten Wochen verlaufen bis auf einige Kleinigkeiten ziemlich glatt, doch als nach zwei Monaten die billigen Arbeitskräfte immer noch keinen Lohn sehen, gerät Angie in Schwierigkeiten.

Kommentar: Ein sehr sachlicher Film, der die Methoden der Ausbeutung in England unter die Lupe nimmt. Er blickt dorthin, wo die Menschen nur noch Ware sind und zerschlägt gleichzeitig die Illusion von einem sozialen Europa. Die Hauptfigur ist eine skrupellose junge Frau, die das System verstanden hat und es sich für ihre eigenen Vorteile nutzt. "It's a Free World" ist gerade deshalb einigermassen gelungen, weil er keinen Zeigefinger auf irgendwelche Personen richtet. Weder macht Regisseur Ken Loach die bei ihrer Tätigkeit emotionslosen Arbeitsvermittler noch die zugewanderten Billigkräfte für die teilweise menschenverachtenden Strukturen auf dem Arbeitsmarkt verantwortlich. Es sind eben die Umstände, die den Antrieb für das Handeln geben. Dramaturgisch ist das Ganze aber etwas zu halbherzig umgesetzt.

4/10

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen