Sonntag, 22. Juli 2012

Lady Terminator

Lady Terminator (Pembalasan ratu pantai selatan)



Indonesien, 1988
Genre: Action (Trash)
Regisseur: Jalil Jackson
Darsteller: Barbara Anne Constable, Christopher J. Hart

Die Anthropologin Tania reist nach Indonesien, um etwas über die Legende von der Südsee-Königin zu erfahren. Ein Gespräch mit einem ziemlich merkwürdigen Wissenschaftler bringt sie irgendwie weiter und sie reist mit einem Fischerboot auf das Wasser hinaus. An einer bestimmten Stelle taucht sie ins Wasser, schwimmt und landet von einem Moment auf den anderen in einem Bett, wird gefesselt und bekommt ein schlangenartiges Ding in ihren Körper. Von diesem Zeitpunkt an ist sie nicht mehr dieselbe, sondern eine bestialische Mordmaschine.

Kommentar: Der geneigte Zuschauer stempelt die vielen offensichtlichen Logiklöcher natürlich als Glücksfall ab. An asiatischen C-Movie-Schinken kann man sich sowieso kaum sattsehen, und diese indonesische Produktion treibt so einiges auf die Spitze. Der Film "referenziert" auf den Blockbuster von Cameron und stiehlt schamlos Szenen aus dem amerikanischen Kinohit, die auf clevere Weise in die sinnlos bescheuerte Handlung von der Südsee-Königin als maschinengewehrfeuernde Rächerin eingepflanzt werden. Der einzige kleinere Makel könnte sein, dass der Film zu viel echte Spannung besitzt und zum Schluss fast schon als stinknormaler Actionfilm durchgeht. Wer also den Kick der totalen Gehirnzermalmung braucht, sollte lieber zu anderen Streifen greifen. "Lady Terminator" bricht aber immerhin einige filmische Konventionen, ob absichtlich oder unabsichtlich, und findet mit seiner dilettantischen Exposition sowie den daran anschließenden Szenen einen Weg dem Zuschauer für den Nonsense erst gar keine Vorbereitungszeit zu geben, sondern nimmt sich die Freiheit, ihn gleich ins kalte Wasser zu schmeißen. Also höchstwahrscheinlich nichts für Trash-Neulinge.

4/10

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen