Samstag, 29. Oktober 2011

The Face Of Another

The Face Of Another (Tanin no kao)


Japan, 1966
Genre: Drama
Regisseur: Hiroshi Teshigahara
Darsteller: Tatsuya Nakadai, Machiko Kyo

Bei einem Laborunfall wird das Gesicht von Okuyama komplett entstellt. Von seiner Frau fühlt er sich entfremdet und auch mit dem Rest seiner Umwelt fühlt er sich seit der Gesichtsverbrennung nicht mehr verbunden. Doch der Psychiater Dr. Hira schafft es ihm ein künstliches Gesicht zu geben. Der Doktor warnt ihn jedoch aufzupassen, da er glaubt, die "Maske" könnte Gewalt über ihn nehmen und seine Persönlichkeit verändern.

Kommentar: Ein überaus düsteres Drama, das langsam erzählt wird und eine Menge Portion eingeflossener Kreativität enthält. Das Highlight ist sicherlich das surrealistische anmutende Labor des Psychiaters, welches in manchen Phasen nicht einmal wie von dieser Welt aussieht. Und auch sonst reagiert kein technisches Unvermögen, was die Inszenierung angeht. Ein prägnantes Ausdrucksmittel ist hierbei der plötzliche Wegfall der Hintergrundgeräusche und die darauf aufbauenden stillen Minuten, die als Zentrum für Diskussionen dienen. Inhaltlich sieht es jedoch blasser aus, so richtig startet der Film eigentlich erst zum Ende durch. Gerade der Anfang läuft sehr schleppend voran und die moralischen Fragen schwirren zwar deutlich während der gesamten Länge umher, adäquat aufgegriffen werden sie jedoch nur kurz.

5/10

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen