Samstag, 30. April 2011

Leergut

Leergut


Tschechien, 2007
Genre: Drama, Komödie
Regisseur: Jan Sverak
Darsteller: Zdenek Sverak, Daniela Kolarova

Der 65 Jahre alte Lehrer Josef Weberknecht reicht die Kündigung bei seiner Schule ein, weil er seine jüngen Schüler nicht mehr unter Kontrolle hat und sich ein Fauxpas nach dem anderen leistet. Um jedoch nicht heim mit seiner Frau die Stunden zu verbringen, versucht er sich nach seinem Weggang von der Schule als Fahrradkurier, was ihm jedoch misslingt. Prompt nimmt er eine freie Stelle in der Leergutannahme eines Supermarktes ein. Hier knüpft er zu einer Vielzahl von Menschen Kontakt und versucht sich als Verkupplungsengel. - Was mir bei "Leergut" besonders gut gefällt, ist die Darstellung der Ehesituation von Josef und seiner Frau Eliska. Jede Seite bekommt genug Spielzeit im Film und macht es dem Zuschauer schwer sich eindeutig einer Partei anzuschließen, das ist hier aber auch Absicht. Josef ist ein alternder, zum Teil ungeschickter, aber auf jeden Fall bis ins Mark immer noch lüsternder Mann, der in seinem hohen Alter noch viel erleben und den Rückgang seiner kognitiven Leistungsfähigkeit gar nicht erst akzeptieren möchte. Das andere Ufer bildet seine Ehefrau Eliska, die sich mit dem Älterwerden schon angefreundet hat und in sexueller Hinsicht befriedigt ist ohne körperliche Befriedigung zu erfahren. So marschieren beide in diesem herrlichen tschechischen Film auseinander, um später wieder zusammenzukommen.

6/10

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen